Gutachten Rothergasse

Beim Gutachterverfahren hat es unser Beitrag den wir gemeinsam mit Alen Jasarevic Architekten und Emminger Nagies Lanschaftsarchitekten entwickelt haben, zumindest in die zweite Runde geschafft. .....aufbauend auf den vorgefunden strukturen und gebäudeumgriffen wird das quartier stadträumlich durch abbruch und ergänzung neu geordnet. gebäudemerkmale wie firstrichtung, dachneigung, geschossigkeit werden als anhaltspunkt für die neubauvolumen aufgegriffen und bei bedarf angepasst.

 

an der bachgasse entsteht ein öffentlicher platz als übergang zur altstadt und auftakt zum quartier. der bereich zum storchengässle wird räumlich gefasst und im innenhof ein gebäude platziert, wodurch unterschiedliche altstadtypische aussenräume entstehen.  die verschiedenartigen wege – und platzsituationen erlauben eine durchwegung mit differenzierter abstufung zwischen öffentlichkeit und privatheit und guter verpflechtung mit dem angrenzenden stadtraum. eine vielzahl von wohnungsgrundrissen und wohnungsgrößen bietet individuellen wohnraum und fördert die  durchmischung des quartiers. belichtung und orientierung in die unterschiedlichen städtischen grün – und aussenräume und ein privater freiraum (loggia) erfüllen ein zeitgemäßes angebot an qualitätvollem wohnen. an den übergängen zu den umliegenden stadtquartieren können im erdgeschoss verschiedene dienstleistungsnutzungen entstehen. durch übernahme und ergänzung des bestehenden stadtgrundrisses entsteht ein lebendiges, kleinteiliges, innerstädtisches quartier.